Null ist gut für Hennen

Eier wachsen nicht auf Bäumen. Jedes Ei wurde von einer Henne gelegt und ist in mehr als 25 Stunden in ihr gereift. Ein Ei ist ein Wunderwerk und seine Entstehung faszinierend. Die Form ist perfekt und erstaunlich stabil. Wenn wir ein Ei essen, sollte jedem klar sein, welcher Aufwand dahinter steckt. Wenn wir von Hennen Eier nehmen, schulden wir ihnen zumindest ein gutes Leben. Leider kann in vielen Legebetrieben davon nicht die Rede sein. Nur Bio-Eier erfüllen ansatzweise die Voraussetzung für ein gutes Leben der Legehennen. Hier werden zwar immer noch in der Regel zu viele Tiere auf zu engem Raum gehalten, aber sie haben mehr Platz als in der Freilandhaltung, Bodenhaltung oder Käfighaltung. Sie erkennen Bio-Eier an der vorangestellten „0“ auf dem Eistempel. Bitte merken! Null ist gut für Hennen.